Todesfall

Nach einer erfolgreichen Vergesellschaftung hatte Willy Vatergefühle für Paul entwickelt und die Beiden waren ein sehr süßes "Vater-Sohn"-Paar und haben sich bestens verstanden. Doch während unseres Urlaubs hat Willy plötzlich körperlich abgebaut - erst hatte er nur verklebte Augen - meine Mum war mit dem Großen dann beim Tierarzt und da stellte sich heraus, dass Willy entweder Nierenprobleme oder eine Stoffwechselkrankheit hat. Nach ein paar Spritzen ist er wieder mit nach Hause gekommen - doch trinken wollte er dann auch nichts mehr. Und im Laufe des Donnerstages (31.05) hat er dann seine Augen geschlossen.

RIP - wir werden dich vermissen, denn du warst noch viel zu jung - Paul vermisst dich auch sehr, wir hoffen dass er sich ab kommender Woche an einen neuen Freund gewöhnt und mit ihm genauso ein gutes Verhältnis entwickelt wie ihr beiden in den 3 Wochen
7.6.07 10:05


Zurück aus dem Urlaub

Seit Freitag (01.06) 23:30 Uhr sind wir zurück aus unserem Urlaub auf Gran Canaria - es war ein herrlicher Urlaub mit vielen tollen Erlebnissen. Nun machen wir noch eine Woche Urlaub in der alten Heimat - und sind eigentlich auch schon wieder nur unterwegs Aber heute treff ich nach langer Zeit endlich Peggy und Merlin wieder - ich freu mich schon riesig. Und morgen fahr ich mit meinem Schatz nach Leipzig um eine neue Maus aus der Zucht, aus der auch Paul stammt, zu holen.
Am Sonntag gehts dann für uns beide wieder in getrennte Richtungen - aber 3 1/2 Wochen gemeinsam waren/sind einfach super.
7.6.07 10:07


Zurück in Berlin

Ich bin seit 1 1/2 Stunden nun wieder in Berlin und will eigentlich schon wieder nur weg - mir fehlt mein Schatz so sehr, dass ich schon wieder beginne in ein tiefes Loch zu fallen. Ich kann mich nicht mehr damit anfreunden hier glücklich zu werden und werde nun wirklich schnellstmöglich Bewerbungen schreiben um zu ihm zu kommen. Die 3 1/2 Wochen mit ihm gemeinsam und jetzt diese Leere zeigen mir, dass ich es ohne ihn nicht mehr aushalte. Auch wenn die nächste Zeit wieder schnell durch die Arbeit vergehen wird - es ist nicht dasselbe. Ich werde meinen Schatz erst in 3 Wochen wieder sehen - ich habe noch keine Ahnung wie ich das durchstehen soll - aber es geht ja nun schon seit mehr als einem halben Jahr so - muss ich mich nun auch irgendwie wieder an die Situation gewöhnen. Außerdem gibts ja noch 2 Leute die mich hier aufmuntern - aber es ist doof "nach Hause" zu kommen und eine leere Wohnung vorzufinden wo niemanden auf einen wartet - ok so ist das ja nicht richtig - es warten ja immer 2 auf mich - aber das Wichtigste in meinem Leben fehlt einfach jeden Tag.

 

Schatz ich vermiss dich und will schnell wieder jeden Abend mit dir einschlafen.

10.6.07 16:54


Jerry ist eingezogen

Am Freitag haben wir Jerry aus Leipzig abgeholt - der Kleine ist im April geboren und noch sehr schüchtern. Die Wärme hat ihm sehr zu schaffen gemacht. Seit heute sitzen Jerry und Paul im Terrarium und sind durch ein Trenngitter getrennt - nun beginnt eine neue Vergesellschaftung und ich hoffe, dass ich beide bald beisammen hab. Und vorallem, dass ich diesmal mehr Glück habe und nicht gleich wieder einen verliere.
10.6.07 19:48


zu weit weg

Zu weit weg um einen Blick auszutauschen,
ein paar Worte zu sprechen,
einen leichten Hauch am Ohr zu spüren,
einen männlichen Duft zu riechen,
einen Kuss auf die Wange zu hauchen,
eine kurze Umarmung zu fühlen.
 
Du bist einfach zu weit weg,
um die Liebe zu spüren,
die mich derzeit so sehr erfüllt
und
die nicht nach außen kann.
 
Du bist einfach zu weit weg,
um mein Herz zum springen zu bringen.
 
Und genau diese Entfernung macht mich krank,
den ich brauche deine Liebe,
die Kleinigkeiten im Alltag,
doch diese fehlen an allen Ecken und Kanten.
 
Doch wir werden diese Entfernung überwinden
und
unsere Liebe wird nicht sterben.
 
(c) Anita - 10.Juni 2007 
10.6.07 20:39


Erster Tag ohne Schatzi

Der erste Tag von 3 Wochen ohne meinen Schatz ist fast vorbei. Der Tag war ätzend - die Nacht kaum geschlafen, heute morgen 4:50 Uhr aufgestanden - auf Arbeit erstmal alle Mails bearbeitet, die sich in den 3 1/2 Wochen gehäuft hatten und danach war es ein sehr ruhiger Tag. Nach 15 Uhr gegangen und ab zur Post - wenigstens ein Paket hab ich noch bekommen - von Karin aus Österreich, da war mein Geburtstagsgeschenk drin - das hätte ich ja nun gar nicht erwartet und als ob sie es vorher gewußt hat wie es mir geht hat sie mir ein Buch "Die Kunst Optimist zu bleiben, auch wenn der Wind von vorne komme" geschickt, zusätzlich war noch Seife und ein Engel drin. Das hat mich wirklich total gefreut. Danach hab ich noch schnell meinen Kühlschrank gefüllt und nun mach ich nichts mehr.

 

Aber vielleicht kann ja mal jemand die Temperaturen etwas herunter schrauben! 

11.6.07 18:52


Freude über ein Paket

Heute kam ein Paket von einer Brieffreundin - da waren Geschenke drin - ich freue mich immernoch total darüber. Meine Süße hat sich so viel Mühe gegeben und das obwohl wir uns wirklich nur per Brief kennen - das hat mich umgehauen und mir auch gezeigt, dass es wirklich Freunde gibt.

 

Der Arbeitstag war ok - ich darf endlich wieder programmieren. Heute morgen war ich beim Arzt - alles in Ordnung nur zu niedriger Blutdruck. 

12.6.07 20:22


 [eine Seite weiter]


Mein Leben

Startseite

Alltägliches

Rennmäuse

Gedichte


Über mich

Über...

Meine Mäuse


Links

Gästebuch

Kontakt

Archiv

Abonnieren



credits

Design & Host
Gratis bloggen bei
myblog.de